Diese Webseite verwendet Cookies und Webanalyse-Tools. Das hilft uns, dir ein gutes Nutzungserlebnis zu bieten und unsere Website zu verbessern. Neben den technisch, fundamentalen Cookies hast du die Möglichkeit der Nutzung weiterer Cookies zu widersprechen.


Datenschutzeinstellungen

Newsblog

Sommerreise nach Fehmarn

Sommerreise nach Fehmarn

Sommerreise nach Fehmarn

Wir, vom Projekt BEW (Betreutes Einzelwohnen), sind mit drei von uns betreuten Jugendlichen für vier Tage an die Ostsee gefahren.

Die Jugendlichen sind drei Jungs, welche als unbegleitete Minderjährige dieses Jahr nach Deutschland gekommen sind. Sie sind seit einiger Zeit in der Jugendhilfe und diese sieht jedes Jahr eine Reise für die Jugendlichen vor.

Diese dient dazu, dass die Jugendlichen eine Abwechslung von ihrem Alltag in Berlin haben, neue Orte kennenlernen können und die Freundschaften untereinander stärken. Außerdem soll durch das Kennenlernen und Erkunden von Deutschland und deren Kultur die Integration gefördert werden.

Unsere diesjährige Reise ging zur Ostseeinsel Fehmarn, welche an der Grenze zu Dänemark liegt.

Unser erster Tag war bereits ein großes Abenteuer: nachdem wir mit dem Zug am Nachmittag ankamen, gab es Schwierigkeiten mit unserer Unterkunft, weshalb die Betreuerinnen erstmal eine Alternativlösung finden mussten. Dies dauerte ein Weilchen, aber schlussendlich kamen wir in einem netten Hotel im Norden der Insel unter.

Den ersten Tag ließen wir mit einem Abendessen in einem arabischen Restaurant ausklingen und sind dann müde ins Bett gefallen.

Unser erster voller Tag in Fehmarn begann mit einem gemeinsamen Frühstück und dann haben wir uns Fahrräder ausgeliehen, welche uns für die folgenden zwei Tage über die Insel bringen sollten. Dann ging es für uns zum U-Boot Museum am Hafen von Fehmarn. Wir konnten ein U-11 Boot von innen ansehen und erkunden, wie die Matrosen damals lebten. Das war echt cool!

Nachmittags ging es dann für uns an den Strand, wo wir uns die Zeit mit Karten spielen, schwimmen und Ball spielen vertrieben. Es gab viele Möwen, die richtig frech waren und uns den ein oder anderen Snack aus der Hand geklaut haben. Das war lustig!

Abends haben wir dann die Innenstadt von Fehmarn erkundet und waren Pizza essen.

Am dritten Tag ging es für uns in das Meereszentrum. In diesem Aquarium gab es viele Fische und sogar Haie. Das fanden wir alle sehr spannend!

Den Nachmittag haben wir dann wieder am Strand verbracht und wollten abends gar nicht mehr weg. Somit haben wir beschlossen, uns Essen to-go zu holen und haben, nachdem wir die Fahrräder zurückgebracht hatten, den Sonnenuntergang am Nordstrand angeschaut und dort zusammen unseren letzten Abend verbracht.

Es war echt eine tolle Zeit. Wir hatten tolles Wetter, coole Gesellschaft und haben viele Sachen erlebt. Jetzt freuen wir uns schon auf die nächste Reise!

Weitere interessante Blogeinträge:

Alle Blogeinträge
Logo ESF