Diese Webseite verwendet Cookies und Webanalyse-Tools. Das hilft uns, dir ein gutes Nutzungserlebnis zu bieten und unsere Website zu verbessern. Neben den technisch, fundamentalen Cookies hast du die Möglichkeit der Nutzung weiterer Cookies zu widersprechen.


Datenschutzeinstellungen

Jobbereiche

Jobbereiche

Wir leben Multiprofessionalität. Unsere interdisziplinären Teams bestehen aus Spezialisten aus den Bereichen Soziales, Psychologie, Coaching, Sport und Handwerk.

Hier ein kleiner Einblick in unsere Berufsfelder.

Sozialarbeiter*innen

Unsere Sozialarbeiter*innen erstellen Diagnosen zu den oft multiplen Problemlagen. Sie entwickeln gemeinsam mit den Teilnehmenden Hilfepläne und beraten zu den Lebensbereichen Wohnen, Familie, Finanzen, Gesundheit, Arbeit, Ausbildung und Schule. Für jeden unserer Teilnehmenden gibt es ein individuelles Casemanagement.

Dabei möchten wir immer die Selbstwirksamkeit erhöhen, weshalb wir selten Aufgaben übernehmen, sondern begleiten und unterstützen. Dazu gehört eine methodische und motivierende Gesprächsführung - das mentale Empowerment. Die Dokumentation erfolgt in Absprache und immer respektvoll. Wir nutzen unser Netzwerk an Hilfsangeboten, um die richtige Lösung zu finden.

Mehr zu diesem Berufsbild erfährst du hier auf unserem Blog.

Jobcoaches

Unsere Jobcoaches unterstützen die Berufsorientierung. Sie finden heraus, was den Teilnehmenden liegt und welche Aufgaben langfristig zur Stabilität und Zufriedenheit der einzelnen Menschen beitragen kann. Im Anschluss unterstützen sie durch das Bewerbungstraining, geben Tipps zur Darstellung auf digitalen Plattformen und in Jobbörsen. Sie motivieren und erhöhen die Selbstwirksamkeit der Teilnehmenden.

Mehr zu diesem Berufsbild erfährst du hier auf unserem Blog.

Psycholog*innen

Unsere Psycholog*innen übernehmen die psychologische Diagnose. Sie helfen bei mentalen Krisen durch Gepspräche, Motivations- und Verhaltenstraining.

Sie stabilisieren Teilnehmende, die von sozialen Ängsten, Depressionen oder anderen mentalen Krankheiten betroffen sind. Sie finden das richtige Therapieangebot und helfen bei der Vermittlung.

Fachlicher Anleiter*innen

Unsere fachlichen Anleiter*innen vermitteln handwerkliche Tätigkeiten und helfen unseren Teilnehmenden, in Berufe reinzuschnuppern, Talente zu entdecken und Interessen zu entwickeln. Dazu gehören unsere professionellen Küchen, eine Holz- und Fahrradwerkstatt, angeleitete Näharbeiten, verschiedene Kreativ- und Fotoprojekte. Die Teilnehmenden lernen hier auch (wieder) mit Gruppendynamiken zurechtzukommen und erarbeiten sich Schlüsselkompetenzen im sozialen Umgang.

Mehr zu diesem Berufsbild erfährst du hier auf unserem Blog.

Ausbilder*innen

Unsere Ausbilder*innen sind nah am Arbeitsmarkt und vermitteln konkrete Qualifikationen für handwerkliche Berufe, dazu gehören der Gabelstapler- und der Baggerschein, Schweißlehrgänge und die zertifizierte Handhabung von Kettensägen.

Mehr zu diesem Berufsbild erfährst du hier auf unserem Blog.

Sportpädagog*innen

Motivation und der Wille anzupacken ist oft abhängig von der körperlichen Gesundheit. Unsere Sportpädagog*innen tragen wesentlich dazu bei, dass unsere Teilnehmenden wieder auf die Beine kommen und ihr Leben selbst in die Hand nehmen.

Die Bewegungsangebote sind zielgruppenspezifisch angepasst. Eine Beratung zur gesunden Lebensführung, Achtsamkeits- und Motivationstraining und eine Anleitung zur Selbstfürsorge ergänzen das Sportprogramm. Unsere Sportpädagog*innen koordinieren außerdem die Mitgliedschaften bei Urban Sport.

Erlebnispädagog*innen

Unsere Erlebnispädagog*innen organisieren Ausflüge zu Orten, drinnen wie draußen, die unsere Teilnehmenden aktiv werden lassen, Interesse wecken und Abwechslung ins Leben bringen. Sie lernen Teamwork und auch den Umgang mit Konflikten. Zu den Aktivitäten gehört auch die schrittweise Gestaltung unseres riesigen Außenareals in Potsdam-Fahrland.

Verwaltung

Unsere Verwaltungsfachleute halten das Boot über Wasser: Sie klären alle Personalangelegenheiten, unterstützen unsere Fortbildung, organisieren Autos, Büromaterial, Möbel. Sie klären viele Prozesse mit unseren Auftraggebern, verwalten unsere Räumlichkeiten und bereiten die Buchhaltung vor.

Duales Studium

Wir sind dein Praxispartner für dein duales Studium der Sozialarbeit oder des Sozialmanagements, der Erziehungswissenschaften oder der Psychologie. Im Teilzeitmodell (20 Std./Woche) kannst du neben dem Studium bei uns arbeiten.

Du wirst dann von erfahrenen Profis in der Berufspraxis begleitet und kannst ziemlich schnell Verantwortung übernehmen. Die genaue Zeiteinteilung hängt von der jeweiligen Universität oder Hochschule ab.

Du kannst gern zielgruppenspezifische Angebote wählen oder innerhalb des Studiums auch gern wechseln und in einem anderen Projekt andere Aufgaben kennenlernen.
Bitte beachten:

  • wir vermitteln keine Studienplätze. Also erst den Studienplatz organisieren und dann die Bewerbung an uns schicken und
  • wir bezahlen nur deine Unigebühren.

Hier der Erfahrungsbericht einer dualen Studentin auf unserem Blog.

Bundesfreiwilligendienst

Ein guter Weg, um Soziale Arbeit vor dem Studium genauer kennen zu lernen, ist der Bundesfreiwilligendienst. Die Dauer beträgt in der Regel 12 Monate, aber auch 6 oder 18 Monate sind möglich. Am besten bewirbst du dich mit einer konkreten Idee, was du bei uns machen möchtest und welche Projekte dich interessieren.

  • Verwaltung: Du kannst in deinem Bundesfreiwilligendienst unsere Verwaltung unterstützen.
  • PR: Wenn du es kreativ magst, kannst du als Bufdi unsere Öffentlichkeitsarbeit unterstützen
  • Begleitung: Du kannst in deinem Bundesfreiwilligendienst unsere Teilnehmenden zu Terminen begleiten, Gruppenangebote wie zum Beispiel unser Frühstück unterstützen oder in der Küche mithelfen
  • Fahrer: Hausbesuche, Terminbegleitungen mit den Pädagog*innen umsetzen, Material oder Hausrat für unsere Trägerwohnungen transportieren.
  • Haustechnik: Wenn du handwerklich begabt bist, kannst du gern helfen, unsere Trägerwohnungen instand zu halten.

Unser Bufdi Alischa hat ihre ersten Berufserfahrungen bei uns im Blog beschrieben.

Praktika

Du kannst bei uns vor dem Studium im Rahmen eines Pflichtpraktikums oder zur Berufsorientierung reinschnuppern oder hier dein Praxissemster absolvieren. Auch ein Eingliederungspraktikum über das Jobcenter ist möglich. Praktika dauern bei uns maximal 3 Monate bis zu einem Semester. Wir können leider keine Schülerpraktika anbieten.

Logo ESF