Diese Webseite verwendet Cookies und Webanalyse-Tools. Das hilft uns, dir ein gutes Nutzungserlebnis zu bieten und unsere Website zu verbessern. Neben den technisch, fundamentalen Cookies hast du die Möglichkeit der Nutzung weiterer Cookies zu widersprechen.


Datenschutzeinstellungen

Newsblog

Und wer nimmt die Kinder?

Und wer nimmt die Kinder?

Und wer nimmt die Kinder?

Was mache ich mit den Kindern, wenn ich einmal in Ruhe einen Beratungstermin wahrnehmen möchte? Die Antwort lautet: Man bringt sie einfach mit. Denn in unserem Eltern-Kind-Café können Eltern und Alleinerziehende mit ihren Kindern eine Pause einlegen, runterkommen und Stress abbauen.

Für unser neues Projekt Familiencoaching haben wir Räume so umgestaltet, dass uns Eltern gemeinsam mit ihren Kindern in entspannter Atmosphäre besuchen können. Neben einer großzügig gestalteten Küche gibt es einen noch größeren Spieleraum und ein etwas kleineres Arbeitszimmer für Eltern und Alleinerziehende. Und auch im Außenbereich hat sich viel getan. Dort gibt es nun einen überdachten Sandkasten und ein Tiny House, die durch das Werkstatt-Team aus heimischer Kiefer selbst gefertigt wurden. Bravo – gut gemacht! Und auch hier geht es über den Sommer weiter: Es folgen noch der „Innenausbau“ für das Tiny House, ein Gartenzaun und für mehr Sitzgelegenheiten soll auch noch gesorgt werden.

In den neugestalteten Räumlichkeiten werden Kinder bei uns durch eine Erzieherin betreut, so dass mit uns verabredete Eltern sich ganz auf das Gespräch zur Lösung ihrer meist multiplen Problemlagen konzentrieren können. Zudem müssen sie sich vorab weder einen Babysitter suchen noch sind sie an Kita-Zeiten gebunden. Dadurch wird ein Beratungsangebot nicht mehr als weiterer Pflichttermin empfunden. Und dass sich dieses Konzept bewährt, wurde bereits durch zahlreich wahrgenommene Termine von Eltern und Alleinerziehenden mit ihren Kindern seit dem Start des Projekts am 1. Juni belegt.

Wer will mitmachen? Für die Familienbetreuung suchen wir sozialpädagogische und psychologische Fachleute. Wir freuen uns auf Bewerber*Innen mit interkulturellen Kompetenzen und entsprechender Erfahrung. Wichtig sind Sprachkenntnisse in Arabisch, Türkisch oder Englisch.

Zu den Stellenangeboten.

Weitere interessante Blogeinträge:

Alle Blogeinträge
Logo ESF